Sonntag, 13. November 2011

Minimalisten wie du und ich: Meike Winnemuth


Nicht, dass ich besonders viele Autoren kennen würde, aber ich habe früher immer gerne die Amica gelesen. Da fiel mir nach einigen Monaten eine Autorin auf, deren Artikel einfach besonders gut waren: Meike Winnemuth. Vor gar nicht so langer Zeit war sie sogar mal bei "Wer wird Millionär". Und dort erzählte sie, dass sie am One Uniform Project teilnimmt. Ziel des Projektes ist es unter anderem, auf nachhaltige Mode aufmerksam zu machen, und zu diesem Zweck ein Jahr lang dasselbe Kleid zu tragen.

Meike Winnemuth hat das in ihrer eigenen Version gemacht und ihre Erlebnisse unter http://www.daskleineblaue.de/ dokumentiert.

In der Kategorie "Und Tschüß" hat gezeigt, was sie jeden Tag ausgemistet hat. Lest mal rein, ich wette, ihr findet das auch lustig. Sie schreibt einfach erfrischend.

Hach seufz, ich fand sie schon immer toll, aber dass sie auch so gerne minimalistisch lebt, begeistert mich einfach.

Mein Lieblingseintrag ist der vom 3. August 2010.

Habt ihr auch einen?

Kommentare:

  1. Hi Lissa,

    ich hab sie damals auch bei WwM gesehen, obwohl wir das eigentlich gar nicht regelmäßig sehen, aber manchmal hat man einfach Glück.
    Ich hab dann auch nach ihrem Projekt gesucht und fand es spannend, spaßig und einfach superinteressant.
    Ich glaube, ich könnte mich locker für eine bestimmte Klamotte entscheiden, die ich ein Jahr anziehen will. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob ich die Kommentare ertragen könnte.

    Ich warte jetzt schon manchmal darauf, dass sich jemand beschwert, weil ich fast immer das Gleiche trage.

    Lieben Gruß
    Kris

    AntwortenLöschen
  2. Hi Kris,


    ja wirklich, ne? Ich finde das Projekt auch total spannend. Man meint immer, man bräuchte so viel Auswahl, aber es kann komischerweise sehr befreiend sein, nicht wählen zu müssen.

    Und außerdem zeigen sowohl Meike Winnemuth als auch die Entwicklerin des Projektes ganz viele Fotos, wie sie sich das Jahr über gekleidet haben. Sie haben mit vielen Accessoires ganz unterschiedliche Dinge daraus gemacht. Ich hätte gar nicht gemerkt, dass das dasselbe Kleid ist.

    Ich trage irgendwie auch immer meine Lissa-Uniform. In der Schule und an der Uni hat mich jeweils mal jemand drauf angesprochen, warum ich immer das Gleiche trage. Tja, ich wasche halt oft, und das ist nun mal mein Lieblingsstück. Hätte ich bloß damals von dem coolen Projekt gewusst! :-)

    Liebe Grüße
    Lissa

    AntwortenLöschen