Donnerstag, 4. April 2013

Weg damit! & Wie geht man am besten mit "ungebetenen" Geschenken um?

Anbei, was die letzten Tage und Wochen in der Givebox Düsseldorf-Flingern gelandet ist:

- Trinkrucksack
- Fahrradschuhe für Klickspedale
- DVD-Player
- CD-Anlage
- ungefähr eine Tonne Kleidung, die ich über Freecycle und von Freunden bekommen habe (also alles das, was mir nicht gepasst / uns nicht gefallen hat)
- verschiedene Kabel und alte Lädegeräte
-  ein Deko-Marienkäfer
- Badezusatz-Set

Einige Sachen davon waren wieder schwierig loszulassen. Vor allem die Sachen, die mir meine Familie zu Weihnachten geschenkt hat. Was macht man, wenn man alle gebeten hat, einem nichts zu schenken, und bekommt dann trotzdem etwas? Ehrlicherweise: Ich war nach Weihnachten deswegen erst mal ziemlich traurig.

Bei einigen Familienmitgliedern und Freunden ist die Bitte nach einem geschenkefreien Weihnachten einwandfrei angekommen. Andere haben sich trotzdem in der Pflicht gesehen, uns irgend etwas zu besorgen. Und wenn ich sage "irgend etwas", dann trifft es das  - es war tatsächlich nichts, was wir gebrauchen könnten oder haben möchten.

Ich hasse es, liebe Geschenke von Familie und Freunden direkt wieder wegzugeben, aber es hilft alles nichts. Je länger ich die Sachen anstarre, desto mehr wird mir klar, dass es nie die Absicht der Schenkenden war, mir mehr Arbeit zu machen oder mich zu verärgern.

Also habe ich mir noch mal fest vorgenommen: Wenn ich etwas wirklich gebrauchen kann oder schön finde, dann behalte ich es. In allen anderen Fällen - weg damit. Und vielleicht noch mal bei Gelegenheit ansprechen, dass ich es sehr ernst meine mit all den "netten Kleinigkeiten", die alle in den Geschäften bleiben können.

Kommentare:

  1. Ahh ich kenne dass, hab letztens auch diese gutgemeinten Geschenke alle aus der Wohnung geschafft.
    Ich glaube manche können es einfach nicht begreifen, dass man wirklich nichts möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann bin ich nicht die einzige? Ich fühle mich immer richtig schlecht, aber das bringt ja auch nichts.

      Stimmt wahrscheinlich, wenn man wirklich nichts haben möchte, klingt das für die meisten Menschen offenbar einfach zu unglaublich.

      Löschen
  2. Ich verschenke unnütze Geschenke immer weiter :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe immer Bedenken, dass die Leute das mitbekommen!! Ich alter Schisser.

      Die Givebox ist so schön anonym. ;-)

      Löschen
    2. Bei sowas bin ich schmerzbefreit. Ich habe zu Weihnachten ein Nähbuch bekommen. Dabei habe ich nur 2 Teile genäht und dann schon festgestellt, dass es nicht mein Ding ist. Meine Nichte LIEBT Nähen. Also kriegt sie das nächste Woche. Ist doch ne WIN - WIN - Situation: Ich spare ja auch noch Geld für das Geschenk und bin meins los.
      Ich rede mir dann ein, dass das total ökologisch ist. *nick*
      ;-)
      Liebe Grüße von Nina

      Löschen
    3. Schmerzbefreit klingt echt gut. Sollte ich mir auch mal gönnen.

      Meine Methode scheint ja nicht wirklich zu funktionieren.

      Danke und liebe Grüße! :-)
      Lissa

      Löschen